Die unglaubliche Bobby-Wayne-Story #07


Das Ende vom Lied

Ich mache es kurz und schmerzlos. Du weißt es eh schon.

Natürlich bekam ich von all den Dingen, die mir Bobby Wayne während unserer stürmischen Skype-Beziehung versprochen hatte, keine einzige.

Ich bekam keine RED Scarlet Kamera. Ich bekam keine Berlinale Tickets. Ich bekam keine TESLA Grafikkarte (die stellte er später lieber auf eBay). Ich bekam keinen Kontakt zu Uwe Boll. Ich bekam kein 10.000-Euro-Darlehen ausgezahlt. Ich bekam keinen 1-Million-Euro-Budget Imagefilm Auftrag. Ich bekam nicht mal eine Antwort auf meine E-Mail.Continue reading

Die unglaubliche Bobby-Wayne-Story #06


Nicht besser als jeder Passant

Daniel, warum schreibst du diese Geschichte?
Hast du dich das auch schon gefragt? Man könnte meinen, dass es nicht sehr nett ist, die Beziehung zu einer anderen Person im Detail darzulegen. Ich schütze Bobby Waynes Identität, das schon. Aber höchstwahrscheinlich liest Bobby diese Zeilen mit und freut sich gerade gar nicht.
Wieso also? Musst auch DU morgen Angst haben, in einer monströsen Story aufgefaltet zu werden? Nur weil du mich kennengelernt hast?

Continue reading

Die unglaubliche Bobby-Wayne-Story #05


Ankunft in Kroatien

Einen Tag vor unserem Flug nach Kroatien trafen sich mein Freund, der Kameramann, und ich zu einem gemeinsamen Filmabend. Für diese Story nenne ich ihn Matthew.
Wir stimmten uns mit Uwe Bolls „Bloodrayne“ auf den bevorstehenden Ausflug ein. Ich wollte vorher kein Fass über Uwe Boll aufmachen, deswegen lasse ich das auch hier bleiben. Auf alle Fälle erheiterte uns der Film.
Wenn es da nicht diesen kleinen Störfaktor gegeben hätte.

Continue reading